Tipp zur Jahreszeit

ELEMENT METALL

Der Herbst - Schützen Sie sich vor Grippe und Erkältung!


Der Herbst ist in der Traditionellen Chinesischen Medizin TCM dem Element Metall zugeordnet. Die zugehörigen Organe sind die Lunge und der Dickdarm.

Es ist jene Zeit in der es wichtig ist über Stärkung der Lunge das Immunsystem zu aktivieren. Neigen Sie zu Erkältungen? Wollen Sie sich in der nassen, kalten Jahreszeit stärken?

Chinesische Kräuter, Akupunktur und Kraftsuppen bauen auf und schützen vor Erkältung und Grippe. Beeinflussen Sie Ihre Immunabwehr positiv durch Aufbau der Darmflora. Genießen Sie köstliche immun-stärkende Speisen nach der 5 Elemente Ernährung. Stärken Sie Ihre Immunkraft! Beugen Sie Infekten vor!

Das Gesundheitspaket zum Durchatmen!

Akupunktur und Trockensalz-Inhalation
Wieder frei atmen und Entspannen!


Atemwegserkrankungen wirksam heilen, Stress abbauen

Die Akupunktur ist eine 3000 Jahre alte Behandlungsmethode der Traditionellen Chinesischen Medizin TCM. Unterstützt vom Salz, dem "weißen Gold" in der Salzgrotte, hilft sie nachweislichInfo und Anmeldung unter 0650/72 20 209
Bereit für mehr Lebensbalance?

Senfsauce mit Zwiebeln

Für 4 Personen

Zutaten:
M 2 Zwiebeln - fein gehackt
E 4 EL Olivenöl
E 2 ½ EL Weizen- oder Dinkelmehl
E ca. ½ L Gemüsebrühe
E 1 ½ TL Estragon (alternativ: Basilikum, Oregano)
M 3 TL Senf (z. B. Dijon)
W Prise Salz
H Spritzer Zitronensaft
F Prise Kurkuma

Die 5 Elemente:
E (= Erde), M (= Metall), W (= Wasser), H (= Holz), F (= Feuer)

Zubereitung:

Die Zwiebeln fein hacken und im Olivenöl braten, bis sie weich und süß sind. Mit dem Mehl stauben und nach und nach die Gemüsebrühe dazu rühren. Dabei Acht geben, dass keine Klümpchen entstehen. Senf und Oregano darunter ziehen und die Sauce zu den Zwiebeln gießen. Unter gelegentlichem Rühren sanft köcheln lassen, bis sich alle Zutaten zu einer sämigen Sauce gebunden haben.

Information:
Statt Oregano können Sie beliebig andere frische, aromatische Kräuter verwenden.

Wirkung:
Senf, Oregano und Zwiebeln sorgen für Bewegung und Wärme. Eine ideale Sauce zur Unterstützung des Verdauungsfeuers und bei leichter Erkältung.

Guten Appetit!

Quelle:
nach Daverick Leggett, Selbstheilung durch Ernährung

Würziges Faschiertes aus der Pfanne - Schnelle Küche

Für 4 Personen

Zutaten:
E
3 EL
Öl
E 500 g Faschiertes Rindfleisch (alternativ M: Putenfleisch)
E 5 Stangen Stangensellerie
E 2 Paprikaschoten - rot oder gelb
M 1 - 2 Chilischoten
M 2 Knoblauchzehen
M 1 Prise Kreuzkümmel
M 1 Prise schwarzer Pfeffer - gemahlen
W Prise Salz
W 250 ml Fleischbrühe (alternativ: 1 Bio-Suppenwürfel)
H 2 TL Tomatenmark
H 4-5 EL Petersilie - gehackt
F 1 ½ TL Rosenpaprika

Zubereitung:
Paprika und Chilischoten (letztere am besten mit Gummihandschuhen!) halbieren, Kerngehäuse und Trennwände entfernen. Paprika würfeln. Den Chili in sehr feine Würfel schneiden. 1-2 Handvoll schöne Blätter der Stangensellerie zur Seite legen. Selleriestangen in schmale Scheiben schneiden. Knoblauchzehen schälen und fein hacken.

Eine große Pfanne stark erhitzen, die Hälfte des Öls zugeben und sobald es heiß ist, die Hälfte des Faschierten zufügen. Unter ständigem Rühren anbraten, bis es hellbraun und bröselig ist, dann das Fleisch auf einen Teller leeren und beiseite stellen. Dasselbe mit der zweiten Hälfte des Öls und Faschierten wiederholen. (Das Anbraten in zwei Tranchen ist sinnvoll, da das Fleisch in größeren Mengen zu viel Wasser verliert und statt zu braten dünstet. Dadurch würde das Gericht viel Geschmack verlieren.)

Dann das beiseite gestellte Faschierte wieder zufügen, Sellerie und die Paprikawürfel hinzufügen und kurz mit braten. Chili, Knoblauch, Kreuzkümmel und Pfeffer unterrühren.

Die Fleischbrühe zugeben und mit Salz würzen. Das Tomatenmark zuerst mit einem Löffel Brühe verrühren, dann in die Pfanne rühren. Petersilie und Sellerieblätter hacken und unterrühren. Rosenpaprika zugeben und mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten schmoren lassen.

Information:
Dieses Gericht ist schnell zubereitet und leicht verdaulich.

Wirkung:
Chili und Knoblauch sorgen für Wärme und stärken das Immunsystem. Paprika und Stangensellerie sind ein kühlender Ausgleich damit das Gericht nicht zu stark erhitzt.

Guten Appetit!

Quelle:
nach Isabel Ockert